Invest Home Real Estate
Qualität und Komfort
Belgium Deutsch English Français Magyarul

An neue Forderungen in Hévíz angepasst

Wenn wir abends die Straßen von Hévíz entlanggehen, können wir die mittelalten und älteren Touristen friedlich Schaufensterbummeln sehen und wir können öfters russische Wörter hören.
 
In Hévíz gab es schon immer viele ausländische Wörter, bevor Deutsch auf dem ersten Platz war, aber jetzt kann man auch kyrillische Schriftzeichen auf Firmenschildern, Speisekarten und Schaufenstern sehen. In Cafés, Apotheken und Wartezimmern ist diese unverwechselbare Sprache immer häufiger zu sehen. In den letzten zwei Jahren hat sich der Aufbau der Nationalitäten der Touristen in Hévíz verändert, die Nummer russischer Touristen hat zugenommen.
 
„Es ist auffallend, weil wir es gewohnt sind, Deutsch und Englisch in Hévíz zu hören, die russische Sprache ist eigenartig, sie klingt anders, als die normalen westlichen Sprachen“, sagt Orsolya Horváth, der Geschäftsführer von Hévíz Tourism, einer Non-Profit GmbH. Natürlich gibt es immer noch viel mehr deutschsprechende Gäste, aber russische Touristen können viel einfacher in der Stadt erkannt werden. Zum Teil, weil sie diese Region erkunden und in Kultur und Gastronomie interessiert sind, andererseits mögen sie es, ihre Unterbringung zu verlassen und sind oft auf den Straßen anzutreffen. Wenn man sich die Zahlen der Gäste in Hévíz ansieht, sind 50% der Touristen aus Ungarn, 30% aus deutschsprachigen Ländern, 20% aus anderen Ländern Zentraleuropas und 10% aus Russland. Wenn man sich jedoch die Zeit anguckt, die die Touristen hier verbringen, sieht es anders aus. Die Russen verbringen mehr Zeit mit uns, 20% übernachten in Hévíz. Deutsche Touristen reagieren positiv auf die steigende Anzahl russischer Touristen, die aussagt, dass sie nicht die einzige Nationalität sind, die den Service der Resorts in Anspruch nimmt. Die Anwesenheit russischer Touristen wird nicht als störend empfunden, da sie aus den gleichen Gründen hier sind: sie brauchen auch medizinische Vorsorge und Ruhe.
 
Der Balaton Airport in Sármellék, der von der Gemeinde Hévíz in Betrieb genommen wurde, macht es für die Russen einfacher, Hévíz zu erreichen. 2013 kamen wöchentlich Charter Flüge aus Moskau an. Linienflüge kamen von Riga, dem Kontaktpunkt für mehrere russische Städte. Dieses Jahr wurde zum dritten Mal das orthodoxe Weihnachten gefeiert. Zusätzlich zu der Möglichkeit an einem religiösen Fest teilzunehmen, bietet Hévíz Kultur und Unterhaltung in den Monaten von Dezember bis Januar an.
„Dank den russischen Gästen hier, gibt es nun auch Touristen, die die Stadt nicht nur in den Sommermonaten, sondern das ganze Jahr lang besuchen“, sagt Ferenc Lajkó, der Präsident der Association of Accomodation Providers in Hévíz. In diesem Jahr hat die Zahl der russischen Gäste ihren Höhepunkt auch bei privaten Unterkünften erreicht. Bald werden es so viele sein, wie deutschsprachige Gäste. Wir lieben die russischen Gäste, da sie normalerweise viel länger bleiben, als einheimische Gäste. Sie erwarten eine Internetverbindung und einen Fahrradverleih bei privaten Unterkünften. Sie sind dankbare Gäste, die auch bereit sind, gut zu zahlen.
 
Die Anbieter von Unterkünften versuchen einen Vorteil aus den russischen Reisenden zu ziehen, sie erneuern nun ihre Broschüren, die nun nicht mehr nur auf Deutsch und Englisch sind, sonder auch auf Russisch. Sie planen russische Übersetzungen ihrer Websites und es wurden mehrere Sprachkurse für Mitglieder organisiert, da qualitativ hochwertige Unterbringungen die Kommunikation in der Muttersprache der Touristen beinhaltet.
„Nicht nur in privaten Unterkünften, sondern russische Gäste sind auch im Spa Hotel Hévíz willkommen.
2013, im Vergleich zu letztem Jahr, hat sich die Zahl der russischen Gäste und Übernachtungen verdoppelt“, sagt Edit Fodor, Hotelmanager des Spa Hotel Hévíz. „Sie kommen speziell zu uns für heilende Behandlungen gegen Gliederschmerzen. Russen sind gute Gäste, sie mögen es, neue Sachen auszuprobieren. Zusätzlich zu dem Originalpaket, das sie gebucht haben, nutzen sie viele andere Services. Sie tendieren dazu, viel Geld für verschiedene Behandlungen auszugeben und fast alle Damen nehmen Kosmetik Services in Anspruch. Russische Gäste sind nicht der Typ, der nur im Hotelpool badete, sie genießen es auch, selbst im Januar, im See zu schwimmen, da sie so großartige Erfahrungen machen. „Vor 2012 gab es deutschsprachige Gäste in sehr großen Mengen, aber in den letzten zwei Jahren hat ihre Anzahl erheblich abgenommen“, führt der Hotelmanager Edti Fodor weiter aus. „Wir können sagen, dass es der richtige Zeitpunkt war, sich dem russischen Markt zu öffnen, sodass sie die fehlenden Deutschen ausgleichen können. Die Russen suchen nicht nur Unterkünfte auf, sie sind auch sehr interessiert daran, in Hévíz Immobilien zu erwerben.“
 
„Grundbesitzerwerb durch Ausländer ist schon immer ein normales Phänomen in der Wellnessstadt gewesen.
Österreichische und Deutsche Kunden haben zwischen 1998 und 2006 Immobilien in der Stadt und seiner Umgebung gekauft“, sagt László Kovács, der Chef der Exclusive Immo mbH. „Jetzt sind sichtlich die Russen die wichtigsten Kunden, sie kauften 60-70% der verkauften Immobilien. Aber Hévíz wird nun langsam auch von Norwegern und reichen Arabern entdeckt. Im Moment haben wir nur einen seriösen Klienten aus England. Die Russen sind sowohl in wenig kostende Wohnungen, als auch in alte Gebäude interessiert, welche sie einreißen und neue, moderne Häuser daraus bauen. Sie sind alternativen Energien gegenüber aufgeschlossen und sind im Bezug auf neue Technologien gut informiert. Hauptsächlich kaufen sie Immobilien in Hévíz, da sie so mit einer anderen Art von Einreisegenehmigung anreisen können, aber auch, weil sie hier investieren wollen, da sie ihr Geld hier sicher angelegt fühlen. Einer unserer Kunden kaufte sich hier eine Wohnung, da er den Ruhestand am See verbringen wollte“
 
Angelina Strizhova aus Moskau war 2007 zum ersten Mal als Tourist in Hévíz. Dann wurde sie ein regelmäßiger Gast im Spa und kaufte sich vor zwei Jahren ein Apartment Haus, in dem hauptsächlich ihre Landsmänner verkehren. „Als ich das erste Mal hier her kam, wussten die Leute in Moskau nicht viel über Hévíz, aber diese Stadt in Ungarn liegt außerhalb der Erwartungen“, erinnert sich Angelina Strizhova. Ich war komplett bezaubert von diesem farbigen Herbst, dem See, der einzigartig ruhige Atmosphäre der Stadt. Woanders ist es nicht möglich solche physischen und ästhetischen Erfahrungen beim Baden zu machen. Ich musste einfach wiederkommen. Hévíz ist eine gut erhaltene, freundliche Stadt und auch die Einwohner sind sehr nett. Es scheint, als würden die Einwohner ihre Stadt lieben und beschützen und auch auf die Umwelt achtgeben. Für Leute aus Moskau ist das eine erstaunliche Sache.
Hier haben wir alles, was man für erfolgreiches Business braucht; ein einzigartiger See, gutes Klima, gute Gesundheitsangebote,
Tradition und Kultur von Ungarn Gastronomie. Ich bin froh, all dies unseren Gästen zeigen zu können und sie kommen von Jahr zu Jahr wieder.
Ich sehe immer noch Möglichkeiten für Entwicklung dadurch, Möglichkeiten für Golf zu schaffen und den Catering Service zu verbessern.“
 

 

Geschäftsbedingungen  |  Datenschutzerklärung



©2022 Copyright by
Moksaphoto